Mitarbeiterkarte

Gastfreundschaft auf Vorarlberger ArtEine Mitarbeiterkarte für alle touristischen Mitarbeiter ist eine zentrale Maßnahme für die Akquisition und Bindung kompetenter Mitarbeiter an ihren Arbeitsplatz bzw. an diese Region. Die Karte soll als positives Entscheidungskriterium dienen und einen attraktiven Zusatznutzen bieten. Als starkes Instrument benötigt die Mitarbeiterkarte starke Leistungspartner, um eine interessante Angebotspalette zu bieten. Gedacht wird dabei an das gesamte touristische- und Freizeit-Angebot in Vorarlberg sowie an Partner im Banken-, Versicherungs-, Telekommunikations-, dem Bekleidungs- und Lebensmittelsektor, etc..

Vorrangig soll die Karte ein Zeichen der Wertschätzung für den touristischen Mitarbeiter sein.

Ausgangssituation
Kompetente Mitarbeiter zu finden und langfristig an ein Unternehmen oder eine Branche zu binden ist ein unverzichtbarer Erfolgsfaktor. Diese Bindung zu schaffen und zu erhalten wird durch den verstärkten Wettbewerb auf dem Arbeitsmarkt zunehmend schwieriger.
Zielsetzungen (primäre, sekundäre, ideelle)
  • Übergeordnetes Ziel der Initiative ist es, die besten Mitarbeiter am Arbeitsmarkt zu gewinnen und langfristig zu binden.
  • Einführung einer touristischen Mitarbeiterkarte für ganz Vorarlberg.
  • Es sollen Zusatzleistungen geboten werden, die zur Attraktivität des touristischen Arbeitsplatzes in Vorarlberg beitragen.
  • Es soll ein USP für Vorarlberg gegenüber seinen Mitbewerbern geschaffen werden.
Schnittstellen zu anderen Projekten